Just In Time

25.11.-16.12.2016

Die Ausstellungsreihe Just In Time ist ein Kooperationsprojekt der Klassen von Birgit Brenner (Kunstakademie Stuttgart) und Sabine Groß (Kunsthochschule Mainz).

Der Ausstellungstitel verweist auf ein logistikorientiertes, dezentrales Organisationskonzept aus der industriellen Fertigung. Bei der JIT-Produktion wird das Material nur in der Menge und zu dem Zeitpunkt geliefert, wie es für eine bedarfsorientierte Produktion benötigt wird. Bei diesem Prinzip ist eine genaue Abstimmung der Produktions- und Materialflüsse entlang der Lieferkette erforderlich. Dies kann nur durch eine enge Zusammenarbeit von Lieferanten und Abnehmern erreicht werden. Der Gesamtprozess wird dadurch schlanker, sowie die Durchlaufzeiten verkürzt.
Angelehnt an dieses Prinzip fanden in der Ausstellungsreihe innerhalb von drei Wochen sechs aufeinanderfolgende Projekte statt. Die einzelnen Eröffnungen waren eng getaktet, haben somit verkürzte Laufzeiten und erforderten eine genaue Abstimmung untereinander. Die Auf- und Abbauphasen verwiesen durch die Einsehbarkeit der Räume auf das Konzept. Wie bei einer Produktionskette nahmen die Ausstellenden sowohl die Rolle von Zulieferern als auch von Abnehmern wechselseitig ein.

Weitere Informationen zu den Projekten lassen sich im Ausstellungs-Booklet finden.